Zum 01.01.2019 ist das Teilhabechancengesetz in Kraft getreten. Aus der gesetzlichen Grundlage ergeben sich zwei Fördermöglichkeiten in Form von Lohnkostenzuschüssen: §16 e SGB II (Eingliederung von Langzeitarbeitslosen) und §16i SGB II (Teilhabe am Arbeitsmarkt). Gefördert werden Menschen, die trotz guter konjunktureller Lage bisher nicht auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt Fuß fassen konnten. Es geht sowohl um die Realisierung von Teilhabechancen als auch um die nachhaltige Integration der betreffenden Personen.