Finanzielle Hilfe zur Arbeitsuche/-aufnahme

Gerne unterstützen wir Sie auch finanziell bei der konkreten Suche und Aufnahme einer Beschäftigung oder Ausbildung mit folgenden Leistungen:

Arbeitsuche

Bei Bewerbungen können Kosten entstehen. Beim Erstellen von Bewerbungsfotos, dem hochwertigen Ausdruck von Bewerbungsunterlagen und dem Versand können schnell Beträge zusammen kommen, die Ihr sonstiges Budget einschränken. Hier können wir Sie unterstützen, indem wir diese Kosten auf vorherigen Antrag übernehmen. Bitte sprechen Sie uns rechtzeitig vor Entstehen der Kosten an, um Details zu klären und Ihren Antrag zu stellen.

Sie haben die erste Hürde genommen, Ihre Bewerbung ist in der engeren Auswahl und der mögliche Arbeitgebende lädt Sie zum Vorstellungsgespräch ein. Insbesondere bei weiter entfernten Arbeitsorten kann die An-, und Rückreise für Sie einen finanziellen Aufwand bedeuten. Wir können die Kosten im gesetzlichen Rahmen auf vorherigen Antrag übernehmen. Bitte sprechen Sie uns rechtzeitig vor Entstehen der Reisekosten an, um Details zu klären und Ihren Antrag zu stellen.

Sie vereinbaren Probearbeitstage in einem Betrieb?
Auch hier können wir die entstehenden Fahrtkosten im Rahmen der Probearbeit übernehmen.
Ganz wichtig: Probearbeitstage müssen vorher durch das Jobcenter genehmigt werden, damit Sie nicht in den Verdacht der Schwarzarbeit kommen, Sie auf den Wegen versichert sind und keine finanziellen Nachteile haben. Sprechen Sie uns bitte rechtzeitig vorher an.

Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie eine/n private/n Arbeitsvermittler/in einschalten, deren Vermittlungsprämien im Fall der erfolgreichen Vermittlung dann vom Jobcenter übernommen werden. Einen sogenannten Vermittlungsgutschein können Sie erhalten, wenn Sie die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllen. Ihre Integrationsfachkraft prüft Ihren Antrag gerne. Wenn Sie nun eine/n private/n Arbeitsvermittler/in beauftragen möchten, sollten Sie vorsichtig sein. Sie schließen einen privatrechtlichen Vertrag und müssen genau auf den Inhalt achten, damit Sie am Ende nicht selbst in der Zahlungspflicht stehen. Die/der private Arbeitsvermittler/in sollte Ihnen nachweisen, dass sie/er für diese Tätigkeit und die Abrechnung über den Vermittlungsgutschein zugelassen ist. Im Vertrag sollte enthalten sein, dass sie/er über diesen Vermittlungsgutschein direkt mit dem Jobcenter abrechnet und Ihnen keine zusätzlichen Kosten entstehen! Den Original-Vermittlungsgutschein sollten Sie erst abgeben, wenn Sie durch die/den private/n Arbeitsvermittler/in vermittelt worden sind.
Wir beraten Sie gerne dazu.

Arbeitsaufnahme

Je nach Beruf kann die Anschaffung bestimmter Arbeitsmittel, wie Berufskleidung oder Werkzeuge notwendig werden, um eine konkrete Beschäftigung aufzunehmen. Bei vielen dieser Arbeitsmittel besteht die Verpflichtung des Arbeitgebers zur Kostenübernahme, aber nicht bei allen Arbeitsmitteln. In diesen Fällen können wir Ihnen durch die Kostenübernahme helfen. Bitte sprechen Sie uns rechtzeitig vor Entstehen der Kosten an, um Details zu klären und Ihren Antrag zu stellen.

Sie haben eine Stelle außerhalb des Pendelbereiches gefunden und müssen dafür umziehen? Nun können erhebliche Kosten auf Sie zukommen, die Ihrer Arbeitsaufnahme sogar möglicherweise entgegenstehen. Wir können notwendige und angemessene Umzugskosten übernehmen, um Ihnen die Arbeitsaufnahme zu ermöglichen. Bitte sprechen Sie uns rechtzeitig vor Entstehen der Umzugskosten bzw. der Beauftragung von Umzugsfirmen an, um Details zu klären und Ihren Antrag zu stellen.